Wie geht es weiter mit Glasfaser für Uedem?

Wie geht es weiter mit Glasfaser für Uedem?

Inzwischen ist einige Zeit nach dem Ende der Nachfragebündelung und die Nachricht zum Teilausbau vergangen.

Seitdem ist es ein wenig still um Glasfaser in Uedem geworden.

Aber das wird sich bald wieder ändern.

Wir haben uns vorkurzem mit Vertretern der Deutschen Glasfaser getroffen und einige Neuigkeiten in Erfahrung bringen können. Das Unternehmen befindet sich zur Zeit in den konkreten Planungen für den Ausbau der Uedemer Teilgebiete. Man kann sich vorstellen, das hier einige Aspekte zu berücksichtigen sind und so was nicht einfach aus dem Hut gezaubert werden kann. Aber man ist guter Dinge, das man hier demnächst mit konkreteren Informationen an die Öffentlichkeit treten kann.

Die Planungen sehen vor, das diese Gebiete noch in diesem Jahr fertiggestellt werden. Wenn wir uns über den Fortschritt aus den Nachbarkommunen von anderen Bürgerinitiativen berichten lassen, lässt das hoffen. Es geht überall voran. Auch wenn nicht über alle Schritte in der Öffentlichkeit berichtet wird.

Konkretes tut sich auch für die Gebiete die noch nicht im 1. Teilausbau Berücksichtigung finden konnten. Hier zeichnen sich neue Konzentrationen ab. Wahrscheinlich erhalten wir hier schon bald weitere Informationen die wir natürlich dann gerne umgehend wieder bereitstellen werden.

Schritt für Schritt geht es weiter.

Herzlichen Glückwunsch, es hat geklappt !

Pressemitteilung der Deutschen Glasfaser zur Info:

Herzlichen Glückwunsch, es hat geklappt !

PRESSEINFORMATION

Das Warten hat ein Ende – das Highspeed-Netz wird gebaut
Teilausbau in Uedem, Weeze, Alpen und Xanten

Gute Nachrichten für Uedem, Alpen, Weeze und Xanten: Die Nachfragebündelung ist beendet und die Prüfung aller eingereichten Anträge ist abgeschlossen. Das Bangen und Zittern um ein eigenes FTTH-Glasfasernetz hat endlich ein Ende. Die Unternehmensgruppe Deutsche Glasfaser plant einen Teilausbau der einzelnen Orte.

„Es war ein langer Weg. Für einen Gesamtausbau reicht das Ergebnis aber nicht aus“, so Projektleiter Oscar Janssen. Die Unternehmensgruppe hat sich für einen Teilausbau von Uedem Ost, einschließlich der Ortsteile Keppeln und Uedemer Bruch, Alpen Süd sowie Weeze Ost und West entschieden. In Xanten steht ein Gesamtausbau der geplanten Ausbaugebiete an, allerdings ohne Xanten-Wardt. Hier ist die Nachfrage sehr gering, weswegen man sich hier vorläufig gegen den Glasfaserausbau entschied. „Für die anderen Gebiete gilt, dass die Nachfrage in einzelnen Teilen sehr hoch ist, für einen Gesamtausbau fehlen aber noch zu viele Verträge. Wir haben uns daher gegen eine erneute Verlängerung entschieden und für einen Ausbau von Teilgebieten“, erklärt Projektleiter Oscar Janssen weiter.

Nun beginnt für Deutsche Glasfaser die Planungsphase der Tiefbauarbeiten. „In den nächsten Wochen werden wir festlegen, wo der PoP aufgestellt und wie der Tiefbau ablaufen wird“, erklärt Projektleiter Oscar Janssen. Der PoP – Point of Presence – ist die Hauptverteilstation des Netzes. Von hier aus werden die Glasfasern in die Haushalte verlegt. Das Aufstellen des PoP ist das erste sichtbare Zeichen des Ausbaus. Im Anschluss daran beginnt das Generalunternehmen mit dem Tiefbau.

Deutsche Glasfaser bietet den Bürgerinnen und Bürger am 24.03. und 25.03. letztmalig die Gelegenheit einen Antrag für einen kostenlosen Glasfaseranschluss auf den Abgabetagen für sich und Ihren Ort abzuschließen:

Freitag, 24.03.2017 von 14:00 bis 20:00 Uhr:
Vynen, Dorfcafe, Hauptstraße 18
Menzelen-West, Bürgerschützenhaus, Am Wippött
Uedem, Edeka, Meursfeldstraße

Samstag, 25.03.2017 von 10:00 bis 15:00 Uhr:
Alpen, Foyer im Rathhaus, Rathausstraße 5
Weeze, Shop, Kardinal-Galen Straße 3
Marienbaum, Dorfplatz Marienbaum
Uedem, Edeka, Meursfeldstraße

Natürlich können nach wie vor auch online unter www.deutsche-glasfaser.de oder unter der Bestell-Nr. 02861 890 60 900 Verträge abgeschlossen werden.

Alle Informationen über Deutsche Glasfaser und die buchbaren Produkte sind online unter www.deutsche-glasfaser.de verfügbar.

Deutsche Glasfaser Unternehmensgruppe / Ostlandstraße 5 / 46325 Borken

Cornelia Schulte ter Hardt 02861/890 60 199

c.schulteterhardt@deutsche-glasfaser.de

Glasfaser: Uedem bekommt Infomobil

Glasfaser: Uedem bekommt Infomobil

Die Glasfaser-Debatte in Uedem geht weiter – jetzt auch mit einem neuen Infomobil. Der mobile Informationsstand wird immer mittwochs und samstags vor dem Edeka-Markt an der Meursfeldstraße stehen. Start der Aktion ist Samstag, der 26. November. Dann werden nicht nur Mitarbeiter der Deutschen Glasfaser die Fragen von interessierten Bürgern beantworten, sondern auch Mitglieder des Glasfaser-Stammtischs und der Gemeinde zu allen Themen Rede und Antwort stehen. „Wir möchten den Menschen in Uedem weiter Gelegenheit geben, sich über den Ausbau eines Hochgeschwindigkeits-Datennetzes in Uedem zu informieren“, so Dirk Verweyen und Thorsten Hemmers, die Sprecher des Glasfaser-Stammtischs. Für Samstag, 26. November, hat übrigens auch Bürgermeister Rainer Weber sein Kommen zugesagt. „Wir hoffen, dass das Infomobil dazu beiträgt, offene Fragen der Menschen in Uedem sachlich und persönlich zu beantworten“, so Verweyen und Hemmers übereinstimmend.

Bisher haben sich in Uedem 22 Prozent der Haushalte für einen Glasfaser-Anschluss entschieden. Wenn bis zum neuen Schlusstermin am 6. Februar insgesamt 40 Prozent der Haushalte einen Antrag für einen Glasfaser-Anschluss stellen, wird die Deutsche Glasfaser in den vorgesehenen Gebieten ein Hochgeschwindigkeits-Datennetz installieren.

Der von Uedemer Bürgerinnen und Bürgern gegründete Glasfaser-Stammtisch trifft sich regelmäßig jeweils donnerstags um 20 Uhr im Bürgerhaus Uedem und steht allen Interessierten für Fragen rund um das Thema zur Verfügung. Weitere Informationen gibt es auch im Internet unter www.breitband-fuer-uedem.de.

Diese Pressemitteilung liegt hier zum Download bereit:

http://www.glasfaser-uedem.de/wp-content/uploads/2016/11/PM-Uedem-bekommt-Infomobil.pdf

Glasfaser Stammtisch Uedem
c/o Dirk Verweyen
Am Kirchfeld 2a
47589 Uedem 

Pressearbeit:
Dr. Markus Bremers (V.i.S.d.P.)
Im Hollen 10
47589 Uedem

Glasfaser: Uedem geht in die Verlängerung

Glasfaser: Uedem geht in die Verlängerung

Die Glasfaser-Nachfragebündelung in Uedem geht in die Verlängerung. Die Bürgerinnen und Bürger der Schustergemeinde haben nun bis zum 6. Februar 2017 Zeit, sich für einen Glasfaser-Anschluss zu entscheiden. Ursprünglich lag der Stichtag für die Nachfragebündelung der Deutschen Glasfaser auf dem 31. Oktober. Die Gemeinde und der Breitband-Stammtisch Uedem haben jetzt jedoch in Gesprächen mit der Deutschen Glasfaser eine Verlängerung erreicht. „Wir sind sehr froh, diese Verlängerung erwirkt zu haben“, freut sich Dirk Verweyen als Sprecher des Breitband-Stammtischs. „Insbesondere sind wir froh, dass die Deutsche Glasfaser den Optionszeitraum nicht nur bis Jahresende, sondern auf unseren Wunsch hin sogar bis Anfang Februar verlängert hat.“ Auch Bürgermeister Rainer Weber zeigt sich zufrieden, mahnt jedoch an: „Die Bürgerinnen und Bürger in Uedem haben nun eine Verlängerung erhalten. Klar ist aber auch, dass es keine zweite Nachspielzeit geben wird.“

Zum ursprünglichen Stichtag am 31. Oktober haben sich in der Gemeinde bisher 17 Prozent der Haushalte für einen Glasfaser-Anschluss entschieden. Wenn bis zum neuen Schlusstermin am 6. Februar insgesamt 40 Prozent der Haushalte einen Antrag für einen Glasfaser-Anschluss stellen, wird die Deutsche Glasfaser in den vorgesehenen Gebieten ein Hochgeschwindigkeitsdatennetz installieren. „Für Uedem wäre dies ein sehr wichtiger Schritt, um auch in Zukunft für junge Familien und moderne Arbeitsplätze attraktiv zu bleiben“, so Dirk Verweyen und Rainer Weber übereinstimmend. Der Breitband-Stammtisch möchte die Verlängerung in den nächsten Wochen nutzen, um die Vorzüge einer modernen Glasfaser-Technologie noch intensiver zu kommunizieren.

Diese Pressemitteilung liegt hier zum Download bereit:

http://www.breitband-fuer-uedem.de/wp-content/uploads/2016/11/PM-uedem-geht-in-die-verlaengerung.pdf

Bürgerstammtisch Uedem
c/o Dirk Verweyen
Am Kirchfeld 2a
47589 Uedem 

Pressearbeit:
Dr. Markus Bremers (V.i.S.d.P.)
Im Hollen 10
47589 Uedem

Uedem soll den Anschluss nicht verlieren

Glasfaser-Stammtisch Uedem:  

Uedem soll den Anschluss nicht verlieren

Während die Glasfaser-Debatte in Uedem weiter läuft, hat sich der frisch gegründete Bürgerstammtisch zum Breitbandausbau in Uedem ein weiteres Mal getroffen. „Es waren so viele Teilnehmer da, dass wir gleich in den größeren Saal umziehen mussten“, freuen sich Dirk Verweyen und Thorsten Hemmers, die Sprecher des Stammtischs. „Wir glauben, dass unser Angebot, sich zu informieren und mit anderen auszutauschen, auf großes Interesse trifft.“

Entsprechend vielfältig waren auch die Themen, die beim jüngsten Treffen besprochen wurden. Es ging um unterschiedliche Technologien, verschiedene Tarifangebote und auch um die vielen Nutzungsmöglichkeiten der Glasfaser. „Viele Leute haben noch gar kein Bild davon, welche Datenmengen wir in Zukunft über das Netz schicken werden“, so Dirk Verweyen, der sich als IT-Spezialist auch beruflich mit dem Thema beschäftigt. „Die herkömmliche Telefonie wird es in wenigen Jahren nicht mehr geben. Die alten Anlagen werden abgeschaltet und die Gespräche werden dann ausnahmslos übers Internet verbunden“, so Verweyen. Wer dann eine schlechte Leitung habe, sei stellenweise gar nicht mehr erreichbar. „Viele Leute in Keppeln und Uedemerbruch merken das heute schon“, berichtet Verweyen. Gesprächsabbrüche seien nicht selten, auch der Zugang zu Informationen im Netz sei stellenweise sehr schleppend. „Von anderen Angeboten wie Internet-TV mal ganz zu schweigen“, so der IT-Spezialist.

Der Bürgerstammtisch sprach auch über die unterschiedlichen Tarife, die die verschiedenen Anbieter derzeit unterbreiten. „Das Angebot ist so vielfältig, dass viele Leute es gar nicht vollständig überblicken“, so Thorsten Hemmers. Der Bürgerstammtisch hat deshalb eine Übersicht der Tarife und Leistungen auf seine Homepage gestellt. Unter www.breitband-fuer-uedem.de findet man die wichtigsten Anbieter und ihre Leistungen für Uedem.

Diese Pressemitteilung liegt hier zum Download bereit:

http://www.breitband-fuer-uedem.de/wp-content/uploads/2016/10/PM-Glasfaser-Stammtisch-Uedem-trifft-sich-zum-zweiten-Mal.pdf

Bürgerstammtisch Uedem
c/o Dirk Verweyen
Am Kirchfeld 2a
47589 Uedem 

Pressearbeit:
Dr. Markus Bremers (V.i.S.d.P.)
Im Hollen 10
47589 Uedem