Glasfaser: Uedem geht in die Verlängerung

Glasfaser: Uedem geht in die Verlängerung

Die Glasfaser-Nachfragebündelung in Uedem geht in die Verlängerung. Die Bürgerinnen und Bürger der Schustergemeinde haben nun bis zum 6. Februar 2017 Zeit, sich für einen Glasfaser-Anschluss zu entscheiden. Ursprünglich lag der Stichtag für die Nachfragebündelung der Deutschen Glasfaser auf dem 31. Oktober. Die Gemeinde und der Breitband-Stammtisch Uedem haben jetzt jedoch in Gesprächen mit der Deutschen Glasfaser eine Verlängerung erreicht. „Wir sind sehr froh, diese Verlängerung erwirkt zu haben“, freut sich Dirk Verweyen als Sprecher des Breitband-Stammtischs. „Insbesondere sind wir froh, dass die Deutsche Glasfaser den Optionszeitraum nicht nur bis Jahresende, sondern auf unseren Wunsch hin sogar bis Anfang Februar verlängert hat.“ Auch Bürgermeister Rainer Weber zeigt sich zufrieden, mahnt jedoch an: „Die Bürgerinnen und Bürger in Uedem haben nun eine Verlängerung erhalten. Klar ist aber auch, dass es keine zweite Nachspielzeit geben wird.“

Zum ursprünglichen Stichtag am 31. Oktober haben sich in der Gemeinde bisher 17 Prozent der Haushalte für einen Glasfaser-Anschluss entschieden. Wenn bis zum neuen Schlusstermin am 6. Februar insgesamt 40 Prozent der Haushalte einen Antrag für einen Glasfaser-Anschluss stellen, wird die Deutsche Glasfaser in den vorgesehenen Gebieten ein Hochgeschwindigkeitsdatennetz installieren. „Für Uedem wäre dies ein sehr wichtiger Schritt, um auch in Zukunft für junge Familien und moderne Arbeitsplätze attraktiv zu bleiben“, so Dirk Verweyen und Rainer Weber übereinstimmend. Der Breitband-Stammtisch möchte die Verlängerung in den nächsten Wochen nutzen, um die Vorzüge einer modernen Glasfaser-Technologie noch intensiver zu kommunizieren.

Diese Pressemitteilung liegt hier zum Download bereit:

http://www.breitband-fuer-uedem.de/wp-content/uploads/2016/11/PM-uedem-geht-in-die-verlaengerung.pdf

Bürgerstammtisch Uedem
c/o Dirk Verweyen
Am Kirchfeld 2a
47589 Uedem 

Pressearbeit:
Dr. Markus Bremers (V.i.S.d.P.)
Im Hollen 10
47589 Uedem

Uedem soll den Anschluss nicht verlieren

Glasfaser-Stammtisch Uedem:  

Uedem soll den Anschluss nicht verlieren

Während die Glasfaser-Debatte in Uedem weiter läuft, hat sich der frisch gegründete Bürgerstammtisch zum Breitbandausbau in Uedem ein weiteres Mal getroffen. „Es waren so viele Teilnehmer da, dass wir gleich in den größeren Saal umziehen mussten“, freuen sich Dirk Verweyen und Thorsten Hemmers, die Sprecher des Stammtischs. „Wir glauben, dass unser Angebot, sich zu informieren und mit anderen auszutauschen, auf großes Interesse trifft.“

Entsprechend vielfältig waren auch die Themen, die beim jüngsten Treffen besprochen wurden. Es ging um unterschiedliche Technologien, verschiedene Tarifangebote und auch um die vielen Nutzungsmöglichkeiten der Glasfaser. „Viele Leute haben noch gar kein Bild davon, welche Datenmengen wir in Zukunft über das Netz schicken werden“, so Dirk Verweyen, der sich als IT-Spezialist auch beruflich mit dem Thema beschäftigt. „Die herkömmliche Telefonie wird es in wenigen Jahren nicht mehr geben. Die alten Anlagen werden abgeschaltet und die Gespräche werden dann ausnahmslos übers Internet verbunden“, so Verweyen. Wer dann eine schlechte Leitung habe, sei stellenweise gar nicht mehr erreichbar. „Viele Leute in Keppeln und Uedemerbruch merken das heute schon“, berichtet Verweyen. Gesprächsabbrüche seien nicht selten, auch der Zugang zu Informationen im Netz sei stellenweise sehr schleppend. „Von anderen Angeboten wie Internet-TV mal ganz zu schweigen“, so der IT-Spezialist.

Der Bürgerstammtisch sprach auch über die unterschiedlichen Tarife, die die verschiedenen Anbieter derzeit unterbreiten. „Das Angebot ist so vielfältig, dass viele Leute es gar nicht vollständig überblicken“, so Thorsten Hemmers. Der Bürgerstammtisch hat deshalb eine Übersicht der Tarife und Leistungen auf seine Homepage gestellt. Unter www.breitband-fuer-uedem.de findet man die wichtigsten Anbieter und ihre Leistungen für Uedem.

Diese Pressemitteilung liegt hier zum Download bereit:

http://www.breitband-fuer-uedem.de/wp-content/uploads/2016/10/PM-Glasfaser-Stammtisch-Uedem-trifft-sich-zum-zweiten-Mal.pdf

Bürgerstammtisch Uedem
c/o Dirk Verweyen
Am Kirchfeld 2a
47589 Uedem 

Pressearbeit:
Dr. Markus Bremers (V.i.S.d.P.)
Im Hollen 10
47589 Uedem

Uedemer Bürger gründen Breitband-Stammtisch

Glasfaser-Debatte in Uedem  

Uedemer Bürger gründen Breitband-Stammtisch

In Uedem ist die Debatte um den Glasfaser-Ausbau in der Gemeinde in vollem Gange. Einige Bürger der Schustergemeinde haben jetzt einen Stammtisch gegründet, um über das Thema zu informieren und offene Fragen zu besprechen. „Der Breitband-Ausbau ist ein wichtiges Zukunftsthema für die Gemeinde, denn es geht im Grunde um die Frage, ob wir als Wohn- und Arbeitsstandort attraktiv bleiben“, erläutern die beiden Sprecher des Bürgerstammtischs, Thorsten Hemmers und Dirk Verweyen. Dabei ist den Initiatoren des Bürgerstammtischs eines ganz wichtig: „Wir wollen das Thema Glasfaser unabhängig von bestimmten Anbietern mit anderen Uedemern diskutieren“, so Hemmers und Verweyen. „Viele Bürger haben offene Fragen, das wollen wir ansprechen.“

Dazu hat man unter anderem eine Internet-Seite ins Leben gerufen, auf der sich die Bürger informieren können (www.breitband-fuer-uedem.de). Der Bürgerstammtisch sei eine weitere Informationsplattform, bei der es um den Nutzen von Breitbandtechnologie grundsätzlich gehe. „Viele können sich darunter erst einmal konkret gar nichts vorstellen“, so Hemmers und Verweyen. Dabei gehe es um ein immens wichtiges Thema. Die Frage der Datenanbindung werde schon in einigen Jahren darüber entscheiden, ob junge Familien in Uedem bleiben oder wegziehen. Die wachsende Zahl an Homeoffice-Arbeitsplätzen könne ebenfalls nur mit ausreichender Bandbreite erhalten bleiben. Ganz zu schweigen von den industriellen Arbeitsplätzen in Uedem, die auf ein gutes Datennetz angewiesen seien. „Es geht am Ende um die Frage, ob wir als Gemeinde jung bleiben und moderne Arbeitsplätze bieten können“, so die Initiatoren.

Hinzu kämen noch viele weitere Themen: Von Internet-Telefonie und Fernsehen übe intelligente Haustechnik bis hin zu Bildung. „Viele Schulen werden demnächst e-Learning-Projekte starten – wer keine gute Datenanbindung hat, hängt dann auch bei der Bildung hinterher“, begründen Hemmers und Verweyen.

Wer sich über diese und andere Themen informieren möchte, ist herzlich eingeladen zum nächsten Bürgerstammtisch am Donnerstag, 6. Oktober, um 20 Uhr im Bürgerhaus Uedem. Und auch, wer an diesem Abend keine Zeit hat, kann sich weiter informieren: Der Bürgerstammtisch wird künftig regelmäßig stattfinden, immer donnerstags um 20 Uhr im Bürgerhaus Uedem.

Diese Pressemitteilung liegt hier zum Download bereit:

http://www.breitband-fuer-uedem.de/wp-content/uploads/2016/10/PM-Breitband-Stammtisch-in-Uedem.pdf

Bürgerstammtisch Uedem
c/o Dirk Verweyen
Am Kirchfeld 2a
47589 Uedem 

Pressearbeit:
Dr. Markus Bremers (V.i.S.d.P.)
Im Hollen 10
47589 Uedem