Wer zur Zeit mit offenen Augen durch Keppeln läuft erkennt überall merkwürdige Zeichen auf den Bürgersteigen. Nachdem vor einiger Zeit bereits der PoP in Keppeln aufgestellt und auch ein Leerrohr über den Totenhügel gelegt wurde, haben nun weitere Schritte in Richtung Glasfaserausbau begonnen.

Die ersten Hausbegehungen sind durchgeführt worden. Erkennbares Zeichen: Markierungen auf den Straßen und Bürgersteigen. Und es werden in Keppeln noch einige dazu kommen. Die Hausbegehungen werden in den nächsten Tagen fortgeführt.

Die Deutsche Glasfaser liegt damit noch knapp in Ihrem selbst eng gesteckten Zeitplan. Dieser sieht vor, das die Haushalte in Keppeln noch in diesem Jahr an das schnelle Glasfasernetz angeschlossen werden.

In Uedem-Ost sind die Arbeiten bereits deutlicher sichtbar. Hier liegt schon an dem ein oder anderen Haus das benötigte Leerrohr für die
Verlegung ins Haus. Auch hier scheint man noch im Zeitplan zu liegen. Die Arbeiten werden sich aber, bedingt durch die Größe des Polygons, noch bis in das nächste Jahr ziehen.

Damit liegen wir wohl im Kreis Kleve beim Ausbau deutlich an der Spitze. Hoffen wir, das diese Position weiter gehalten wird.